Brewista Artisan Wasserkocher – Test und Erfahrungen

Lesezeit 24 Minuten
Brewista Artisan Wasserkocher

Wer gerne hochwertige Tees trinkt oder „handgemachten“ Filterkaffe zubereitet, kommt an einem Wasserkocher mit Schwanenhals und gradgenauer Einstellung eigentlich nicht vorbei. Zu den bekanntesten und hochwertigsten Geräten dieser Kategorie gehört auch der Brewista Artisan Wasserkocher. Da dieser jedoch keineswegs günstig ist, stellen sich viele Nutzer die Frage, ob es sich wirklich lohnt, so viel Geld für einen Wasserkocher auszugeben.

In diesem Beitrag finden Sie deshalb einen ausführlichen Testbericht sowie weitere nützliche Informationen zu dem Brewista Artisan Wasserkocher. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche Erfahrungen andere Nutzer mit diesem Gerät gemacht haben.

Brewista Artisan Matte Black | Elektrischer Wasserkocher | Schwanenhals Auslauf | Temperaturregulierung | Slow Coffee Barista | 1,0 Liter
Brewista Artisan Matte Black | Elektrischer Wasserkocher | Schwanenhals Auslauf | Temperaturregulierung | Slow Coffee Barista | 1,0 Liter*
von Brewista
  • 1,0 Liter Fassungsvermögen - Matt Black
  • Einzigartiges Design des Ausgießers mit Schwanenhals für optimale Kontrolle beim Ausgießen.
  • Präzise digitale Auswahl und Temperaturerhaltung
  • Ergonomischer Griff, leicht zu greifen und ausgewogen
  • Stromstecker mit CE-EU-Normen
 Preis: € 204,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2024 um 4:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was macht den Brewista Artisan Wasserkocher so besonders?

Die zwei größten Besonderheiten dieses Wasserkochers sind definitiv der Schwanenhals sowie die gradgenaue Einstellung. Der lange Schwanenhals ermöglicht ein präzises und spitzfreies ausgießen. Hierbei lässt sich leicht kontrollieren, ob das Wasser sehr langsam oder rauschend-schnell hinausläuft. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie Filterkaffee mit einer Chemex-Karaffe oder einem V60 Coffee Dripper zubereiten möchten – mit etwas Knowhow lässt sich mit diesen Methoden köstlicher Kaffee zubereiten. Selbstverständlich kann der Brewista Artisan Wasserkocher auch für alle anderen Anwendung genutzt werden – auf ein paar davon werden wir später noch im Detail eingehen.

Nicht nur der Schwanenhals ist Brewista gut gelungen. Auch mit dem ergonomischen Griff konnten sie uns voll und ganz überzeugen. Grundsätzlich ist die Handhabung dieses Geräts wirklich exzellent.

Das zweite Feature, welches diesen Wasserkocher zu einer waschechten Besonderheit macht, ist die gradgenaue Einstellung. Zwischen 40 ° C und 100 ° C kann der Brewista Artisan Wasserkocher auf jede beliebige Temperatur eingestellt werden. Beim Erhitzen ist er zudem auch noch äußerst genau – grundsätzlich ist mit Temperaturschwankungen von weniger als einem Grad zu rechnen. Dass auch sehr niedrige Temperaturen eingestellt werden können, hat natürlich verschiedene Vorteile – vor allem bei der Anwendung im Haushalt. 

Anmerkung: Sie können diesen Wasserkocher auch mit den vorangestellten Temperaturen nutzen, anstatt die Temperatur immer selbst einstellen zu müssen. Wie dies funktioniert, erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

Maße, Gewicht und technische Informationen:

  • Maße (Höhe x Breite x Tiefe in Millimeter): 210 mm x 220 mm x 310 mm
  • Gewicht: Etwa 2,1 Kilogramm
  • Nennspannung: 220 – 240 Volt ~50/60 Hz
  • Nennaufnahmeleistung: 1000 – 1200 Watt

So nutzen Sie die Grundfunktionen des Brewista Artisan Wasserkochers

Wenn Sie diesen Wasserkocher ordnungsgemäß verwenden möchten, gibt es einige Dinge, die Sie vor der Nutzung beachten müssen. Zum einen muss der Sockel bei Benutzung auf einer geraden und festen Oberfläche stehen. Zum anderen sollten Sie den Wasserkocher nur in Innenräumen verwenden. Der Sockel sollte nicht auf oder in der Nähe von heißen Öfen, Gas- oder elektrischen Brennern sowie jeglichen anderen elektrischen Geräten stehen. Außerdem sollte der Kessel nicht aufgefüllt werden, während er auf dem Sockel steht. Bevor Sie den Kessel nach dem Auffüllen, Ausgießen oder Reinigen auf den Sockel stellen, muss seine Unterseite vollständig abgetrocknet werden. Idealerweise sollten die Anschlusskontakte der Basis und des Kessels nicht mit Wasser in Kontakt kommen – falls diese nass sind, dürfen Sie das Gerät unter keinen Umständen nutzen.

Achten Sie auf das Kabel!

Das mitgelieferte Kabel sollte immer zuerst in den Sockel und danach in die Steckdose gesteckt werden. Bevor Sie das Netzkabel in die Steckdose stecken, sollten Sie überprüfen, ob dieses korrekt an den Sockel angeschlossen wurde. Wenn Sie das Kabel einstecken, sollte es zudem immer vollkommen trocken sein. Möchten Sie das Kabel wieder entfernen, sollten Sie das Gerät zunächst ausschalten und dann den Stecker aus der Steckdose ziehen. Nun können Sie das Kabel vom Sockel trennen.

Sie sollten das Kabel zudem nie über den Tisch beziehungsweise die Theke hängen lassen – bleiben Sie daran hängen und ziehen den Wasserkocher runter, kann es zu schweren Verbrennungen oder einer Beschädigung des Geräts kommen. Es empfiehlt sich daher den Teil des Kabels, den Sie nicht benötigen, in der vorhergesehenen Einrichtung im Sockel zu lagern. Das Kabel sollte außerdem keine heißen Oberflächen berühren.

Das Einstellen von Temperaturen

Zunächst müssen Sie selbstverständlich die Einschalttaste betätigen und den Wasserkocher einschalten. Wenn Sie die gewünschte Temperatur selbst einstellen möchten, können Sie dies mit der Plus- beziehungsweise der Minus-Taste tun. Sobald die gewünschte Temperatur eingestellt wurde, wird diese auf dem Display dreimal kurz angezeigt – nach drei Sekunden wird die Temperatur gespeichert und der Heizvorgang beginnt. Nun zeigt das Display die aktuelle Wassertemperatur an. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, sind zwei Signaltöne zu hören und die aktuelle Wassertemperatur wird genau eine Stunde lang angezeigt, bevor sich der Sockel abschaltet. Wird der Kessel vom Sockel genommen und erneut aufgesetzt, setzt sich diese Zeit zurück.

Um einen Heizvorgang abzubrechen, bevor die gewünschte Temperatur erreicht wurde, müssen Sie die Einschalttaste drücken oder den Kessel vom Sockel nehmen. Um ihn wieder zu starten, müssen Sie die Einschalttaste zweimal betätigen. Hierbei erhitzt der Wasserkocher das Wasser automatisch auf die zuletzt eingestellte Temperatur, da diese immer abgespeichert wird.

Mit weichem Wasser Ablagerungen vermindern

Während das Wasser erhitzt wird, sollten Sie den Sockel nicht bewegen. Obendrein ist es durchaus empfehlenswert, weiches Wasser zu nutzen – so verringern Sie das Entstehen von Kalkablagerungen, welche die Reinigung um ein Vielfaches erschweren.

So können Sie die vorgespeicherten Temperaturen nutzen

Um die vorgespeicherten Temperaturen einzustellen, müssen Sie so oft auf jene Taste drücken, auf der ein Thermostat abgebildet ist, bis die gewünschte Temperatur angezeigt wird. Von Werk aus sind übrigens 85 ° C eingestellt – sobald eine andere Temperatur eingestellt wurde, wird diese Voreinstellung natürlich gelöscht, da das Gerät immer die zuletzt verwendete Temperatur speichert.

Ist das Fassungsvermögen ausreichend?

Der Brewista Artisan Wasserkocher hat ein maximales Fassungsvermögen von einem Liter. Die Mindestfüllmenge liegt bei 350 ml. Wenn weniger als 500 ml Wasser gekocht werden, ist der Wasserkocher laut Brewista allerdings etwas ungenauer – für eine gradgenaue Wassertemperatur wird nämlich eine bestimmte Menge an Wasser benötigt. Falls nicht genug thermische Masse vorhanden ist, welche die Hitze der einzelnen Heizzyklen absorbiert, müssen Sie laut Brewista damit rechnen, dass die Temperatur um ein bis zwei Grad Celsius zu hoch sein kann.

Anmerkung: Der Wasserkocher sollte nicht genutzt werden, wenn er über die MAX-Markierung hinweg befüllt wurde oder die minimale Wassermenge nicht erreicht wurde. Wird zu viel Wasser in dem Kessel gekocht, könnte das zusätzliche Wasser auslaufen. Dies könnte das Gerät beschädigen oder im schlimmsten Fall zu Verletzungen führen.

Diese zusätzlichen Funktionen besitzt der Brewista Artisan Wasserkocher

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen kurz und knapp alle Zusatzfunktionen vorstellen, die der Brewista Artisan Wasserkocher besitzt. Hierbei erklären wir Ihnen natürlich auch, wie Sie diese nutzen können.

Zeit sparen mit der Schnellkochfunktion

Mit der Schnellkochfunktion können Sie Ihr Wasser, wie der Name bereits verrät, in kürzester Zeit zum Kochen bringen. Dies ist natürlich vor allem dann nützlich, wenn Sie im Stress sind und die Zeit knapp ist. Um den Schnellkochvorgang zu starten, müssen Sie lediglich die Schnellkoch-Taste betätigen – hierbei ist vollkommen egal, ob Sie zuvor eine Temperatur eingestellt haben. Die Schnellkochfunktion erhitzt das Wasser automatisch auf 100 ° C. Eine andere Temperatureinstellung ist hier nicht möglich. 

Wie die Schnellkoch-Taste aussieht, erfahren Sie in Ihrer Bedienungsanleitung. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht wurde, erklingen zwei Signaltöne und der Heizvorgang wird beendet. Alternativ können Sie auch den Kessel entfernen oder die Einschalttaste betätigen – dies bricht den gesamten Heizvorgang ab. 

Auch die Warmhaltefunktion hat sich in unserem Test als nützlich erwiesen

Wer gerne Tee trinkt, wird wissen, dass besonders edle Teesorten problemlos mehrfach aufgegossen werden können. Bei manchen Sorten ist dies sogar ausdrücklich erwünscht – der Tee entwickelt sich mit jedem Aufguss und wird zu einem echten Erlebnis. Insbesondere für die Zubereitung solcher Tees ist die Warmhaltefunktion natürlich äußerst nützlich. Schließlich müssen Sie nun nicht immer wieder neues Wasser aufkochen, sondern können einmal eine größere Menge an Wasser erhitzen und diese ganz unkompliziert auf der gewünschten Temperatur halten. Um die Warmhaltefunktion zu aktivieren, müssen Sie nach dem Einstellen der gewünschten Temperatur lediglich die Warmhalte-Taste betätigen. Jetzt hält der Brewista Artisan Wasserkocher die zuvor eingestellte Temperatur bis zu 60 Minuten lang – danach schaltet er sich automatisch ab, um Strom zu sparen.

Wenn Sie die Warmhalte-Taste erneut betätigen, wird die Warmhaltefunktion wieder beendet. Auch wenn Sie den Kessel vom Sockel entfernen, schaltet sie sich automatisch ab. Damit soll verhindert werden, dass aus Versehen der leere Kessel erhitzt wird. Dies könnte nämlich Schäden am Gerät und schlimmstenfalls sogar Verletzungen zufolge haben. Diese Sicherheitsfunktion können Sie nicht abstellen. Um den Warmhaltevorgang nach dem Abnehmen des Kessels fortführen zu können, müssen Sie diesen wieder aussetzen, das Gerät erneut einschalten und die Warmhalte-Taste betätigen.

Hält der Kessel die Temperatur auch ohne Warmhaltefunktion gut?

Diese Frage können wir definitiv mit Ja beantworten. Einsehen können Sie die aktuelle Wassertemperatur auf dem Display des Sockels – sofern der Kessel sich auf diesem befindet und er nicht abgeschaltet wurde. Wie oben bereits angedeutet wurde, schaltet sich der Sockel nach zehn Minuten Nichtbenutzung ab. Bemerkenswert ist unserer Meinung nach, dass Sie sich die aktuelle Wassertemperatur auch während dem Heizvorgang anzeigen lassen können.

So nutzen Sie den integrierten Timer

Sobald der Kessel von dem Sockel genommen wird, erscheint auf dem Display eine Zeitanzeige. Wenn Sie nun jene Taste betätigen, auf der eine Uhr zu sehen ist, können Sie den Timer starten – dies geht allerdings nur, während der Kessel nicht auf dem Sockel steht. Ein zweiter Druck auf die Taste stoppt den Timer. Drücken Sie nun noch einmal auf die Timer-Taste, wird dieser zurückgesetzt. Die maximale Laufzeit des Timers beträgt eine Stunde – nach dem Ablauf dieser Zeit schaltet sich der Sockel automatisch ab.

Wie stelle ich den Brewista Artisan Wasserkocher auf Grad Fahrenheit um?

Der Brewista Artisan Wasserkocher kann per Knopfdruck von Grad Celsius auf Grad Fahrenheit gestellt werden. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Rezepte aus dem Netz als Vorlage genutzt werden. Hierbei müssen Sie allerdings beachten, dass die Software des Wasserkochers ursprünglich auf Grad Celsius ausgelegt wurde. Wenn Sie den Wasserkocher auf Grad Fahrenheit gestellt haben und die Temperatur einstellen, wird intern immer noch mit Grad Celsius gerechnet – lediglich die Anzeige lässt sich auf Grad Fahrenheit einstellen. Sie können die Temperatur also nicht von 194 ° F auf 195 ° F stellen – der Wasserkocher macht einen automatischen Sprung auf 196 ° F. Darüber hinaus werden jene Zahlen, die in Grad Fahrenheit angezeigt werden, oftmals aufgerundet, da bei der Umrechnung von Grad Celsius auf Grad Fahrenheit nicht immer gerade Zahlen herauskommen.

Können die Piepstöne abgeschaltet werden?

Von Werk aus signalisiert der Brewista Artisan Wasserkocher wichtige Ereignisse mit Piepstönen – zum Beispiel, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Diese Töne lassen sich allerdings auch komplett abschalten, so können Sie fast geräuschlos Kaffee kochen. Um die Geräusche abzuschalten, müssen Sie den Kessel zunächst von dem Sockel trennen und anschließend die Plus- und die Minus-Taste gleichzeitig gedrückt halten – das Gerät muss hierbei natürlich eingeschaltet sein. Nun sollten Sie drei Pieptöne hören und auf der LCD-Anzeige wird folgendes angezeigt: „b.OFF“. Gleichermaßen können Sie die Pieptöne auch wieder einschalten. Der einzige Unterschied hierbei ist, dass auf der Anzeige statt „b.OFF“ „b.ON“ angezeigt wird. Alles in einem kann auf jeden Fall gesagt werden, dass die Bedienung dieses Geräts äußerst unkompliziert ist.

Wie kann ich den Deckel einstellen?

Wenn Sie der Meinung sind, dass sich der Deckel des Kessels zu schwer oder zu leicht abnehmen lässt, können Sie einstellen, wie fest dieser auf dem Kessel sitzt. Hierfür müssen Sie zunächst den Deckel abnehmen. Nun können Sie mit einer Pinzette oder einem ähnlichen Werkzeug die drei Laschen des Deckels einstellen. Wenn Sie die Laschen weiter nach innen drücken, wird es einfacher den Deckel zu entfernen. Ziehen Sie sie nach außen, wird es hingegen schwieriger den Deckel abzunehmen. Nachdem Sie die Laschen angepasst haben, können Sie den Deckel wieder aufsetzen und testen, ob sie mit der Einstellung zufrieden sind. Diesen Vorgang wiederholen Sie ganz einfach, bis Sie die passende Einstellung gefunden haben.

Brewista Artisan Wasserkocher – was ist vor dem Erstgebrauch zu beachten?

Zunächst müssen Sie den Wasserkocher mit einem Liter kaltem Wasser auffüllen. Nun müssen Sie den Wasserkocher einschalten und die Schnellkoch-Taste betätigen. Nachdem Sie das Wasser zum Kochen gebracht haben müssen Sie den Kessel entleeren und das Gerät eine Minute abkühlen lassen – es ist generell empfehlenswert, das Gerät nach jedem Heizvorgang eine Minute lang abkühlen zu lassen. Jetzt müssen Sie den Vorgang noch zweimal wiederholen und schon ist ihr Brewista Artisan Wasserkocher einsatzbereit.

So können Sie Ihr Gerät ordnungsgemäß reinigen

  1. Zunächst müssen Sie den Kessel vom Sockel nehmen.
  2. Nun können Sie die Außenseite des Kessels und den Sockel mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm und etwas Wasser reinigen.
  3. Die Innenseite des Kessels können Sie mit Geschirrspülmittel oder regulären Hausmitteln (zum Beispiel Essig) reinigen. Hierbei könnten Sie zum Beispiel eine Flaschenbürste verwenden. Im Anschluss müssen Sie den Kessel gründlich mit Wasser ausspülen.
  4. Wenn Sie mit der Reinigung fertig sind, müssen Sie den Kessel und den Sockel sorgfältig abtrocknen. Bevor Sie den Wasserkocher erneut verwenden können, muss der Anschluss am Boden des Kessels vollständig getrocknet sein!

Wichtiger Hinweis: Sie sollten den Kessel, das Kabel und den Sockel niemals in Wasser (oder andere Flüssigkeiten) tauchen. Darüber hinaus sollten Sie bei der Reinigung keine Scheuermittel verwenden!

Wie entferne ich die Ablagerungen in meinem Brewista Artisan Wasserkocher?

Wenn Sie Ihren Brewista Artisan Wasserkocher häufig verwenden, werden sich über die Zeit mineralische Ablagerungen ansammeln. Diese können dafür sorgen, dass die Aufheizung verlangsamt wird und die Genauigkeit des Wasserkochers abnimmt. Damit der Wasserkocher einwandfrei funktioniert, sollten Sie ihn deshalb regelmäßig entkalken, sobald in der Innenseite des Kessels Mineralablagerungen sichtbar sind.

Für eine gründliche Entkalkung empfiehlt Brewista den Brewista Descaler. Mit diesem können Sie das Gerät wie folgt entkalken:

  1. Zunächst müssen Sie eine Packung Brewista Descaler mit 1,2 Liter lauwarmen Wasser mischen.
  2. Nun müssen Sie den Kessel bis zur MAX-Markierung mit der Flüssigkeit auffüllen und diese zum Kochen bringen.
  3. Anschließend müssen Sie das Gerät 15 Minuten lang abkühlen lassen und die Flüssigkeit entsorgen.
  4. Zu guter Letzt müssen Sie das Gerät nur noch mit frischem Wasser ausspülen.

Alternativ können Sie den Brewista Artisan Wasserkocher auch mit einfachen Hausmitteln entkalken. Laut Hersteller könne Essig allerdings auch unwirksam und schwer auszuspülen sein. Darüber hinaus könne Essig einen Geruch hinterlassen, der sich auf spätere Anwendungen auswirkt. Außerhalb einer Entkalkung sollte in diesem Gerät nur Wasser erhitzt werden!

Design und Materialzusammensetzung

Das Design ist unserer Meinung nach äußerst elegant und passt in nahezu jede Küche. Sowohl der Sockel als auch der Kessel sehen wirklich super aus und fühlen sich sehr hochwertig sowie gut verarbeitet an. Darüber hinaus steht der Brewista Artisan Wasserkocher in vielen verschiedenen und zum Teil auch sehr ausgefallenen Farben zur Verfügung. Bemerkenswert ist zudem, dass alle Markierung wirklich gut sichtbar sind – auch beim Auffüllen. 

Der Kessel besteht aus haltbarem und lebensmittelverträglichem Edelstahl – die Basis aus Kunststoff. Erfreulich ist unserer Meinung nach, dass das Wasser im Kessel nicht mit Plastik in Kontakt kommt. Lediglich ein kleiner Silikonring, durch den das Temperaturmessgerät läuft, berührt das Wasser. Das Stromkabel, welches natürlich im Lieferumfang enthalten ist, lässt sich von der Basis trennen – sollte dieses kaputtgehen, können Sie es also einfach ersetzen. Außerdem lässt sich der Kessel so leichter verstauen.

Anders als der Wasserkocher selbst, ist seine Verpackung eher schlicht und unauffällig. An sich gibt es an der Verpackung jedoch rein gar nichts zu bemängeln.

So viel kostet der Brewista Artisan Wasserkocher

Je nach Ausführung und Händler kostet der Brewista Artisan Wasserkocher zwischen 149 Euro und 209 Euro. Bereits an diesem äußerst hohen Preis können Sie erkennen, dass es sich hierbei keinesfalls um einen herkömmlichen Wasserkocher handelt. Kaufen können Sie ihn direkt bei Brewista oder bei einem anderen autorisierten Händler wie zum Beispiel Amazon, Aromatico oder Roastmarket.

Diese Sicherheitshinweise sollten Sie bei der Benutzung beachten

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar Sicherheitshinweise mit auf den Weg geben, um zu gewährleisten, dass Sie sich bei der Nutzung Ihres Brewista Artisan Wasserkochers nicht verletzen oder das Gerät beschädigen. Hierbei muss zunächst angemerkt werden, dass die Sicherheits- und Gebrauchshinweise, die Sie in der Gebrauchsanleitung vorfinden, ausführlich und leicht verständlich sind. Hier finden Sie die Antworten für fast alle Fragen, die aufkommen könnten – es könnte sich also durchaus lohnen, in die Bedienungsanleitung zu schauen. Sie sollten die Gebrauchsanleitung deshalb unbedingt aufheben – falls diese verloren geht, können sie diese auch online finden. Oder Sie lesen sich noch einmal unseren Beitrag durch.

Vorsicht beim Arbeiten mit hohen Temperaturen

Beim Erhitzen von Wasser wird selbstverständlich auch der Kessel äußerst heiß – bei hohen Temperaturen sollten Sie deshalb nur den Griff sowie den Kunststoff-Teil des Deckels berühren. Auch nach der Benutzung ist der Kessel eine Weile heiß. Achten Sie bitte darauf, dass der Deckel immer so aufgesetzt wird, dass seine Öffnungen nicht auf der Seite des Griffs sind – der Dampf, welcher aus diesen Öffnungen entweicht, kann äußerst heiß sein. Damit der entstehende Dampf sicher entweichen kann, sollten Sie unter keinen Umständen Gegenstände in die Löcher und Schlitze des Kessels stecken. Darüber hinaus sollte der Deckel, während dem Heizvorgang nie entfernt werden, da es sonst schnell zu gefährlichen Verbrühungen kommen kann.

Vor allem, während dem erneuten Auffüllen, nachdem der Wasserkocher bereits kurz zuvor genutzt wurde, müssen Sie beachten, dass aus dem Schwanenhals und dem Deckel Dampf aussteigen kann.

Deshalb arbeitet der Brewista Artisan Wasserkocher bei jeder Höhenlage unterschiedlich

Umso höher die Höhenlage, desto schneller fängt Wasser an zu kochen. Dies berücksichtigt auch der Brewista Artisan Wasserkocher. Sobald das Wasser anfängt zu kochen, hört er automatisch auf dieses zu erhitzen – auch dann, wenn Sie eine höhere Temperatur eingestellt haben. Mit dieser Funktion möchte Brewista gewährleisten, dass das Gerät nicht beschädigt wird und Sie sich bei der Verwendung nicht verletzen.

Weitere Sicherheits- und Gebrauchshinweise

  • Wenn das Gerät benutzt wird, muss es geerdet sein. Um sich selbst vor elektrischen Schocks zu schützen, sollten Sie das Gerät nur in Steckdosen stecken, die geerdet sind.
  • Um eine Überlastung des Stromkreises zu vermeiden, sollten Sie während der Verwendung des Wasserkochers kein anderes Gerät mit hoher Wattzahl an der gleichen Steckdose verwenden. Idealerweise sollten alle anderen Geräte, die an die gleiche Steckdose angeschlossen sind, während der Benutzung abgeschaltet werden. Sind Lichter an der gleichen Steckdose angeschlossen, kann es sein, dass sie während der Benutzung des Wasserkochers flackern – die Geräte werden hierbei nicht beschädigt. Es könnte allerdings sinnvoll sein, den Wasserkocher an eine eigene Steckdose zu stecken.
  • Sie sollten den Kessel nur mit dem mitgelieferten Sockel verwenden. Auch die Benutzung von nicht empfohlenem Zubehör sollte möglichst vermieden werden, um Brände, elektrische Schocks oder Verletzungen zu vermeiden.
  • Wenn das mitgelieferte Kabel oder das Gerät beschädigt wurden oder sich ein Defekt bemerkbar macht, sollten Sie den Wasserkocher unter keinen Umständen benutzen. Bei der Problemsuche, der Reparatur oder anderen Problemen, wie zum Beispiel der richtigen Einstellung, hilft Ihnen der Kundensupport von Brewista.
  • Wenn Sie Ihr beschädigtes Kabel austauschen möchten und sich nicht sicher sind, welches Kabel mit dem Wasserkocher kompatibel ist, sollten Sie sich mit Brewista oder einer Servicestelle auseinandersetzen – hier können Sie sich ganz einfach ein neues Kabel zuschicken lassen. Brewista empfiehlt also, das Kabel nur von „befugten“ Personen austauschen zu lassen, um Gefahren aus dem Weg zu gehen.
  • Wenn das Gerät nicht benutzt wird, sich kein Wasser im Kessel befindet, Wasser aufgefüllt wird oder der Kessel für einen längeren Zeitraum von dem Sockel getrennt ist, sollte der Stecker aus der Steckdose gezogen. Auch vor dem Reinigen sollte der Stecker selbstverständlich gezogen werden.
  • Laut Hersteller soll der Wasserkocher, wenn er in Benutzung ist, nie unbeaufsichtigt gelassen werden.
  • Dieses Gerät ist nur für den Gebrauch im Haushalt oder für haushaltsähnliche, nicht-gewerbliche Anwendungen bestimmt. Als haushaltsähnliche Anwendungen gelten beispielsweise die Verwendung in Tee- oder Mitarbeiterküchen von Läden, Büros, landwirtschaftlichen oder anderen gewerblichen Betrieben. Auch die Nutzung durch Hotel- oder Pensionsgäste beziehungsweise Gäste in anderen Unterkünften gilt als haushaltsähnliche Anwendung.

Was muss ich in Bezug auf die Garantie beachten?

Ab dem Tag des Kaufes liegt die Herstellergarantie für dieses Produkt bei exakt einem Jahr. Sie gilt nur für den ursprünglichen Käufer beziehungsweise die Person, die er beschenkt hat. Wenn Sie die Garantie in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie den originalen Beleg vorzeigen können. Darüber hinaus muss das Produkt bei einem autorisierten Händler gekauft werden, damit die Garantie beansprucht werden kann.

Defekte, die durch einen fehlerhaften Gebrauch, schlechte Wasserqualität oder eine Reparatur, welche von einer nicht-qualifizierten Person durchgeführt wurden, hervorgerufen wurden, werden von der Garantie nicht abgedeckt. Gleiches gilt für Defekte, die aufgrund der Nutzung von ungeeigneten Reinigungs- oder Entkalkungsmitteln entstehen.

Grundsätzlich erlischt die Garantie, sobald das Gerät von einer unbefugten Person repariert wurde und oder bei der Reparatur Ersatzteile genutzt wurden, die von Brewista nicht für dieses Produkt vorgesehen sind.

Der Austausch von besonders empfindlichen Teilen sowie von Verschleißteilen wird nicht von der Garantie abgedeckt. Darüber hinaus gilt die Garantie nur für Personen, die dieses Produkt im Haushalt oder für haushaltsähnliche, nicht-gewerbliche Anwendungen nutzen.

So wird der Brewista Artisan Wasserkocher von anderen Kunden bewertet

Die meisten Kundenbewertungen für den Brewista Artisan Wasserkocher liegen bei vier oder fünf Sternen. Bemängelt wurde unter anderem, dass das Stromkabel der farbigen Varianten auch schwarz ist. Darüber hinaus steht die Gebrauchsanleitung in einigen Sprachen leider nicht zur Verfügung.

FAQ:

In diesem Abschnitt gehen wir kurz und knapp auf jene Fragen ein, die uns in Bezug auf den Brewista Artisan Wasserkocher gestellt wurden. 

Wie lange braucht dieser Wasserkocher, um Wasser zum Kochen zu bringen?

Sowohl die Temperatur und Menge des aufgefüllten Wassers als auch die Höhenlage, haben einen sehr großen Einfluss auf die Zeit, die ein Wasserkocher benötigt, um das Wasser zum Kochen zu bringen. Mit der Schnellkochfunktion haben wir 05:30 Minuten benötigt, um einen Liter kaltes Wasser (15 ° C) zum Kochen zu bringen. Ohne Schnellkochfunktion braucht der Brewista Artisan Wasserkocher für den gleichen Heizvorgang etwa sechs Minuten.

Kann ich den Wasserkocher auch im Ausland benutzen?

Dieser Wasserkocher wird immer mit einem Stromkabel geliefert, das dem Steckertyp der jeweiligen Region entspricht. Bitte stecken Sie Ihr Kabel nicht ohne passenden Adapter in eine Steckdose, die nicht für Ihren Steckertypen geeignet ist. Hierbei könnte es zu Schäden an dem Gerät oder dem Stromkreis kommen. Auch Sie selbst könnten zu Schaden kommen.

Obwohl der Brewista Artisan Wasserkocher sowohl bei 50 Hz als auch bei 60 Hz funktioniert und zudem passende Gleichspannungswandler sowie Adapter angeboten werden, kann es sein, dass Ihr Wasserkocher in gewissen Regionen – zum Beispiel in den USA – nicht richtig funktioniert. Sie sollten daher auf jeden Fall darauf achten, dass das Gerät, welches Sie erwerben, für Ihre Region vorgesehen ist.

Falls Adapter genutzt werden, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sie für den Gebrauch mit dem Gerät ausgelegt und vernünftig geerdet sind.

Wie kann ich den Brewista Artisan Wasserkocher entsorgen?

Dieses Gerät darf nicht mit dem regulären Haushaltsmüll entsorgt werden. Um die wertvollen Ressourcen unseres Planeten und ihre Umwelt zu schonen, sollten Sie den Brewista Artisan Wasserkocher bei einer Sammelstelle oder einem Schrotthändler entsorgen.

Hält sich der Wasserkocher lange?

Zur Haltbarkeit können wir leider noch nicht allzu viel sagen – wir benutzen den Kessel nun seit fast zwei Jahren und er funktioniert noch immer so wie am ersten Tag. Auch in Bezug auf sein Äußerliches hat er sich bislang noch nicht verändert.

Wer kann den Wasserkocher benutzen?

Der Brewista Artisan Wasserkocher kann von Kindern ab acht Jahren sowie von Menschen, die physisch, sensorisch oder mental eingeschränkt sind genutzt werden, sofern ihnen zuvor gezeigt wird, wie sie das Gerät sicher nutzen können oder sie beaufsichtigt werden. Darüber hinaus ist es vor allem bei Kindern äußerst wichtig, sie auf mögliche Gefahren hinzuweisen. Grundsätzlich sollten Sie immer besonders vorsichtig sein, wenn Sie einen Wasserkocher benutzen, währen (kleine) Kinder in der Nähe sind. 

Kinder, die unter acht Jahre alt sind, sollten das Gerät grundsätzlich nicht benutzen. Die Reinigung sowie die Wartung des Geräts sollten nur dann von Kindern durchgeführt werden, sofern diese älter als acht Jahre sind und beaufsichtigt werden.

Unserer Meinung nach ist es grundsätzlich empfehlenswert das Gerät außerhalb der Reichweite von Kindern zu lagern. So können Sie sicherstellen, dass diese nicht damit spielen.

Wie lagere ich den Brewista Artisan Wasserkocher bei Nichtbenutzung?

Bevor Sie das Gerät wegräumen, sollten Sie es zunächst reinigen und im Anschluss gut abtrocknen. Lagern Sie den Wasserkocher in der mitgelieferten Box oder an einem trockenen und sauberen Ort. Laut Brewista sollte das Kabel nie um den Kessel gewickelt werden – stattdessen sollten Sie das Kabel vom Sockel trennen und „einzeln“ lagern.

Kann ich den Brewista Artisan Wasserkocher mit einem Verlängerungskabel benutzen?

Um das Risiko zu verringern, dass Sie sich in einem zu langen Kabel verheddern oder darüber stolpern, hat sich das Entwicklerteam von Brewista dazu entschieden, den Brewista Artisan Wasserkocher mit einem relativ kurzen Stromkabel zu verkaufen. Längere Stromkabel oder Verlängerungskabel können in Kombination mit diesem Gerät genutzt werden, wenn die Verwendung vorsichtig abläuft. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass das ausgewählte Kabel beziehungsweise Verlängerungskabel, für die von Brewista genannte elektrische Nennleistung geeignet ist. Außerdem sollte es sich bei dem Verlängerungskabel um ein dreiadriges Erdkabel handeln. Achten Sie außerdem darauf, dass das längere beziehungsweise verlängerte Kabel so liegt, dass (insbesondere) Kinder nicht daran ziehen können und Sie daran nicht hängenbleiben oder darüber stolpern können.

Wie lange hält der Kessel Wasser warm?

Um zu testen, wie lange dieser Wasserkocher Wasser ohne die Warmhaltefunktion warmhält, haben wir zunächst einen Liter Wasser auf 100 ° C. Danach haben wir einen Timer auf 15 Minuten gestellt und geschaut, wie hoch die Temperatur nach Ablauf der Zeit ist. Nach 15 Minuten hatte das Wasser noch immer eine beachtliche Temperatur von 85 ° C!

Unser Fazit zum Brewista Artisan Wasserkocher:

Der Brewista Artisan Wasserkocher hat uns definitiv auf ganzer Linie überzeugt. Er ist super verarbeitet, besitzt vielerlei nützliche Funktionen und ist in der Anwendung wirklich unkompliziert. Durch sein ergonomisches Design mit Schwanenhals ist er für nahezu jede Aufgabe geeignet. Vor allem Kaffee-Freunde, die einen leistungsstarken Wasserkocher suchen, der sich gradgenau einstellen lässt und sich auch beim Zubereiten von Filterkaffe sehen lässt, werden hier fündig. Dank der gradgenauen Einstellung ist der Brewista Artisan Wasserkocher selbstverständlich auch für die Zubereitung feiner Tees geeignet. Darüber hinaus wurde der Brewista Artisan Wasserkocher mit dem Underwriters Laboratories-Siegel ausgezeichnet – Sie können also davon ausgehen, dass es sich hierbei um ein äußerst sicheres Gerät handelt.

Einen Punktabzug hat es lediglich für den relativ hohen Preis – vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Wasserkochern – gegeben. Alles in einem können wir allerdings ganz klar sagen, dass der Brewista Artisan Wasserkocher nicht ohne Grund auf Weltmeisterschaften, in Coffeeshops und in den Haushalten von Kaffee-Liebhabern zu finden ist. Wir geben diesem Gerät eine starke Bewertung von 9,5 von 10 Punkten.

Yannik
Von Yannik
Hey, mein Name ist Yannik. Ich bin der Co-Chefredakteur von nahrung.de und befasse mich bereits seit geraumer Zeit mit den Themen Ernährung sowie Nahrungsergänzung. Eine objektive und aufklärende Berichterstattung ist mir besonders wichtig!