Happy Coffee Test

Lesezeit 6 Minuten
Happy Coffee

Im folgenden Test möchte ich auf meine Erfahrungen mit Happy Coffee und alle mir wichtig erscheinenden Aspekte eingehen. Happy Coffee ist ein kleines Familienunternehmen, welches frisch gerösteten Kaffee aus fairem Direkthandel anbietet. Die meisten angebotenen Kaffeesorten bei Happy Coffee sind Bio-zertifiziert was für mich ein wichtiges Argument pro Happy Coffee war. Ein weiterer Punkt, welcher zumindest mir sehr wichtig ist, ist der soziale Aspekt und hier kann Happy Coffee voll überzeugen.

Fairtrade Kaffee von Happy Coffee

Bei Happy Coffee werdende Bohnen täglich frisch gemahlen sodass ihr niemals zu lange gelagerte Kaffeebohnen erhalten werdet. Das Röstdatum lässt sich übrigens immer auf der Verpackung kontrollieren. Im Shop von Happy Coffee könnt ihr über die Kategorien Espresso, für Vollautomaten, Filterkaffe, Gemahlen und entkoffeiniert schnell zum gewünschten Ziel gelangen. Nur in den Kategorien Gemahlen findet ihr gemahlene Bohnen. Die Bohnen in der Kategorie Filterkaffee sind nicht gemahlen, darauf solltet ihr achten, sofern ihr keine Kaffeemühle zu Hause habt. In meinem Fall war das Ziel die Kategorie Vollautomaten und in dieser habe ich schon so einige Sorten von Happy Coffee getestet. Nachfolgend gehe ich kurz auf die bisher von mir getesteten Sorten ein, die vielen anderen verfügbaren könnt ihr ja dann auf eigene Faust testen :). 

Mein Kaffeevollautomat ist eine Jura Z10 und nur in dieser habe ich die Bohnen getestet. Den Mahlgrad habe ich auf sehr fein gestellt und auch so belassen. Je nach Modell kann es natürlich sein, dass ihr andere Einstellungen vornehmen müsst, um das beste Ergebnis zu erzielen. 

Happy Coffee

Chiang Mai Bohnen

Dieser Kaffee hat es mir angetan, er ist geschmacklich hervorragend und stammt aus der gleichnamigen Region Chang Mai in Thailand. Happy Coffee bezieht diesen Kaffee, laut eigener Angabe von einer Kooperation kleiner Bergbauern. Dies ist zugleich auch der Grund, warum dieser Kaffee nicht Bio-zertifiziert ist. Die Preise, welche ein solches Siegel kostet, sind nicht unerheblich und für kleine Bauern nicht zu stemmen. Dennoch wird hier organischer Kaffeeanbau betrieben, es kommen keine Pestizide oder Düngemittel zum Einsatz und vom Pflücken bis zum Sortieren geschieht hier alles in Handarbeit.

Geschmacklich ist der Chiang Mai Kaffee von Happy Coffee wirklich sehr gut. Er hat ganz besondere Noten welche sich nur schwer in Worte fassen lassen. Was aus meiner Sicht ebenfalls für diesen Kaffee spricht, ist der geringe Säuregehalt. Dies ist gerade, wenn man häufig Probleme mit Sodbrennen hat ,aber trotzdem gerne Kaffe trinkt ein wichtiger Aspekt.

Cafe Creme für Vollautomaten

Bei der Sorte Cafe Crema von Happy Coffee handelt es sich um eine spezielle Röstung extra für Kaffeevollautomaten. Die Bohnen sind die gleichen wie die der Sorte Chiapas, auf welche wir einen Absatz weiter unten eingehen. Es gibt jedoch einen kleinen Unterschied, während die Sorte Chiapas entweder als Espressoröstung oder als kaffeeröstung angeboten wird, werden bei der Cafe Creme zwei Röstungen gemischt. Es wird die hellere Kaffeeröstung der Chiapas Bohnen mit einer dunklen Espressoröstung kombiniert. Was hierbei geschmacklich herauskommt, ist sehr gut. Cafe Creme von Happy Coffee hat einen schokoladigen Geschmack und meine Jura Z10 erzeugt mit diesen Bohnen eine wunderbare Crema. Auch diese Sorte hat nur sehr wenig Säure, was Menschen mit einem empfindlichen Magen zu gute kommt. 

Chiapas

Die Bohnen der Sorte Chiapas von Happy Coffee stammen genau wie bei der eben beschrieben Sorte Cafe Creme von einem Kaffeebauernverband im Norden Chiapas. Alle Bauern dieses Kaffeeverbandes bauen ihre Kaffeebohnen streng ökologisch an und ernten diese von Hand. Die Chiapas Bohnen von Happy Coffee sind Bio zertifiziert (DE-ÖKO-037). Die Röstung von Happy Coffee wurde von der deutschen Röstergilde mit der Gold Medaille ausgezeichnet. 

Bei der Sorte Chiapas bietet Happy Coffee zwei Röstungen an, dies ist zum einen die Espresso Röstung sowie eine etwas mildere Kaffeeröstung. Getestet habe ich die Kaffeeröstung und auch diese kann geschmacklich absolut überzeugen. Die Chiapas Bohnen haben einen extrem geringen Säuregehalt und auch in der Espressoröstung ist dieser Kaffe sehr mild. Die Chipas Bohnen haben einen leicht schokoladigen Geschmack und nur sehr wenig Säure, was diesen Kaffee sehr bekömmlich macht.

Mein Favorit bei Happy Coffee?

Einen Favoriten habe ich bei den drei von mir getesteten Sorten nicht. Um nicht immer den gleichen Kaffee trinken zu müssen, wechsele ich zwischen den Sorten. Über die anderen Sorten von Happy Coffee kann ich mir kein Urteil erlauben, da ich diese nicht selber gekostet habe. Aufgrund der beschriebenen Probleme mit Sodbrennen werde ich auch bei den hier beschrieben Sorten bleiben. Da Happy Coffee bisher immer Qualität beliefert hat, werden auch die vielen weiteren Sorten nicht weniger gut sein. 

Happy Coffee Bestellung und Zahlungsmöglichkeiten im Test

Der Shop von Happy Coffee ist sehr gut zu gestaltet. Einzig wenn man gemahlenen Kaffee kaufen möchte, muss man etwas aufpassen. Ich persönlich hätte diesen auch in der Filterkaffe Kategorie erwartet, aber in dieser gibt es nur ganze Bohnen und die gemahlenen eben nur in der Kategorie Gemahlen. Die Bestellungen liefen allesamt absolut problemlos ab. Es sind alle gängigen Zahlungsmethoden wie etwa Paypal, Klarna, Kreditkarten, Amazon Pay und auch Apple Pay vorhanden. An dieser Stelle noch eine kleine Anmerkung, wer Apple Pay benutzen möchte, muss ein Apple-fähiges Gerät und den Safaribrowser nutzen.  

Lieferdauer

Die Lieferdauer hängt immer von zwei Punkten ab. Der erste Punkt ist, wie schnell wird die Ware versendet und der zweite wie schnell ist der Versanddienstleister. Bei Happy Coffee läuft es an dieser Stelle sehr gut, die Ware wir sehr schnell versendet und bei meinen Bestellungen war immer DHL der Versanddienstleister. Ich habe schon viele Bestellungen bei Happy Coffee getätigt und bisher nie länger als zwei Werktage auf meinen Frisch gerösteten Kaffee warten müssen. 

Fazit

Wer für guten Kaffee und faire Bedingungen für die Kaffeebauern bereit ist, etwas mehr als den Supermarktpreis für Kaffee zu bezahlen, der ist bei Happy Coffee genau richtig. Alle von mir verkosteten Sorten waren geschmacklich hervorragend. Von der Bestellung bis zur Lieferung läuft bei Happy Coffee alles, wie es sein sollte. Hinzu kommt das gute Gefühl beim Genuss des Kaffees auch dem Erzeuger, den kleinen Kaffeebauern etwas Gutes getan zu haben. Qualität und Handarbeit haben ihren Preis und dieser sollte immer so hoch sein, dass niemand ausgebeutet wird. 

Dennis
Von Dennis
Hallo, mein Name ist Dennis Philippus. Auf Nahrung.de bin ich als Chefredakteur tätig. Mit den Themen Ernährung und Fitness setze ich mich nun schon seit fast zwei Jahren intensiv auseinander, da damals meine Abnehm-Reise startete.