Mungobohnensprossen selbst ziehen

Lesezeit 8 Minuten
Mungbohnensprossen

Mungobohnensprossen sind die Keimsprossen der Mungobohne. Mit einem Keimglas kann man Mungobohnensprossen aus den Samen der Mungobohne selbst ziehen. Was die Mungobohnensprosse zu bieten hat und was beim ziehen zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wir werfen einen Blick auf die ernährungsphysiologischen Vorteile der Sprossen und geben Ihnen eine ausführliche Anleitung, wie Sie Mungobohnensprossen selbst ziehen können.

Mungbohnensprossen

Sprossenglas Kauftipp

Nr. 1
Cressery® Sprossenglas Keimglas 3er Set [grün] mit Deckel & Sieb aus hochwertigem Edelstahl für Sprossenzucht | Keimglas für Sprossen | Sprossen Keimgerät
Cressery® Sprossenglas Keimglas 3er Set [grün] mit Deckel & Sieb aus hochwertigem Edelstahl für Sprossenzucht | Keimglas für Sprossen | Sprossen Keimgerät*
von Green SEEDS
  • UNSERE KUNDEN BERICHTEN, dass mit dem GreenSeeds Sprossensystem das Ziehen der Samen, Keimlinge und Sprossen kinderleicht ist. Dank der gekippten Position des Sprossenglas bleiben die leckeren Sprossen garantiert frisch, hygenisch und sauber. NEU: 2 in 1 - inkl. Kressesieb!
  • WARUM GreenSeeds? Zustzlich zum Sprossenset wird das SPROSSEN ABC mit ntzlichen Tipps rund um die Anzucht und den verschiedenen Keimsaaten verschickt.
  • ANDERE KEIMGLSER BESITZEN Deckel und Sieb-Einstze aus Aluminium. Diese Keimgerte knnen bei lngerem Lebensmittelkontakt gesundheitsschdlich sein, weshalb unsere Sprossenglser Ihrer Gesundheit zu Liebe ausschlielich rostfreie Edelstahl-Deckel und Siebe verwenden.
  • DEUTSCHES UNTERNEHMEN: Unser Firmensitz ist in der Nhe von Stuttgart. Unser Versprechen - sehr gute Qualitt zu einem fairen Preis. Unzufrieden mit den Glsern? Geld zurck, ohne Wenn und Aber.
  • NIE WIEDER fertig abgepackte Sprossen kaufen, welche kaum noch Vitamine enthalten. ENDLICH knnen Sie selbst Ihre eignene Vitaminbomben zchten und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun.
 Preis: € 42,95 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2024 um 4:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was sind Mungobohnensprossen?

Sicher haben haben schonmal von Mungobohnensprossen gehört, aber was ist das eigentlich? Mungobohnensprossen stammen von der Mungbohne ab. Diese ist eine kleine grüne Bohne, die hauptsächlich in Asien angebaut wird. Auch wenn sie vielleicht nicht so bekannt sind wie andere Superfoods, so sind Mungobohnensprossen dennoch ein sehr gesundes und leckeres Lebensmittel, das ihnen viel Energie liefert.

Mungobohnensprossen schmecken mild und leicht nussig. Sie passen gut zu Salaten oder auch als Snack zu Hause oder unterwegs. Man kann die Sprossen auch in Smoothies oder Saucen hinzufügen oder als Beilage zu Reisgerichten servieren – es gibt unzählige Möglichkeiten!

Mungobohnensprossen enthalten viele Nährstoffe, die gut für die Gesundheit sind. Sie enthalten Vitamin C, Vitamin K und verschiedene B-Vitamine sowie Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen. Außerdem enthalten sie Ballaststoffe, Protein und Antioxidantien.

Mungobohnensprossen Nährwerte

Mungobohnensprossen schmecken leicht nussig und haben einen frischen, knackigen Biss. Ihre inneren Werte machen sie zu einem Lieblingsessen für alle, die Wert auf eine gesunde, schmackhafte Ernährung legen. Mungobohnensprossen ziehen lohnt sich!

Die wichtigsten Nährwerte der Mungobohnensprossen in Zahlen (auf 100 Gramm)

  • 3,20 Gramm Eiweiß
  • 46 Mikrogramm Folsäure
  • 11 Milligramm Vitamin C
  • 40 Mikrogramm Beta Carotin
  • 179 Milligramm Kalium
  • 12 Milligramm Magnesium
  • 1.780 Milligramm essentielle Aminosäuren
  • 1.420 Milligramm nicht essentielle Aminosäuren
  • 1,24 Gramm Ballaststoffe

Bio Mungobohnensprossen selbst ziehen

Fürs Mungobohnensprossen ziehen braucht es nicht viel Equipment. Fangen wir mit dem Wichtigsten an. Es lohnt sich, in gesundes, naturbelassenes Ausgangsmaterial zu investieren. Mungbohnen mit Bio-Siegel sind frei von chemischen Düngern, Pestiziden und anderen Schadstoffen. Sie werden an der Sonne getrocknet und nicht gebeizt. Das garantiert Ihnen das volle Spektrum wertvoller Inhaltsstoffe.

Mungobohnensprossen selbst ziehen: Eine saubere Sache

Wichtigste Zutat fürs Mungbohnen selbst ziehen ist nicht die Ausrüstung, sondern ihre hygienische Handhabung. Saubere Hände, Gefäße und Tücher sowie regelmäßiges Spülen mit klarem Wasser schaffen den Keimlingen die Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung. Auch die Auswahl des Ortes und der richtige Temperaturbereich spielen bei der Anzucht eine Rolle. Viele Anfänger:innen vertrauen auf die Kraft des Keimglases. Es ist aber ebenso gut möglich, die gesunden Sprossen in haushaltsüblichen Behältern zu ziehen.

Mungobohnensprossen ziehen im Keimglas

Keimgläser, auch Sprossengläser genannt, gibt es in Bioläden, Reformhäusern, gut sortierten Supermärkten und natürlich im Internet zu kaufen. Sie bestehen aus dem Glas selbst, einem Deckel mit Sieb sowie einem umgebogenen Henkel, der als Stütze für das schräg gestellte Glas dient. Keimgläser sind einfach zu handhaben, leicht zu reinigen und bringen einen großen Ertrag. Ein kleiner Nachteil dieses Keim-Hilfsmittels: Die Sprossen wachsen wild durcheinander.

Für das Mungbohnen ziehen im Keimglas benötigen Sie nur zwei Zutaten: Getrocknete Mungbohnen und das Glas. Dazu kommt noch das Wasser zum Spülen und ein Teller oder Tablett, auf dem das Keimglas abtropfen kann.

Füllen Sie nun das Glas zu einem Drittel mit den getrockneten Mungbohnen Samen auf. Dann klares Wasser aufgießen, Deckel draufschrauben und die Bohnen quellen lassen. Das nimmt acht bis zwölf Stunden in Anspruch.

Im nächsten Arbeitsschritt gießen Sie das Wasser ab. Nun sortieren Sie alle nicht gequollenen Mungbohnen aus – also alle Bohnen mit ungeöffneter Samenschale. An allen „guten“ Bohnen ist die Keimwurzel durch die Schale gebrochen. Achten Sie bei dieser Arbeit wie bei allen anderen Handlungsschritten auf Hygiene und saubere Hände. Die keimfähigen Mungbohnen wandern zurück in das Keimglas. Schließen Sie den Siebdeckel und stellen Sie das Glas schräg nach unten auf seine Stütze. Ein Teller oder Tablett fängt nachtropfendes Wasser auf. Wählen Sie für die Keimung einen Ort, an dem Temperaturen zwischen 18 und 22 Grad herrschen. Auch sollte er keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sein, weil die Keimlinge sonst Blätter bilden und das Wachstum einstellen.

Mungobohnensprossen ziehen dauert drei bis vier Tage

Nach drei bis vier Tagen sind die Mungobohnensprossen verzehrfertig. Bis dahin haben Sie das Keimgut zwei- bis dreimal täglich mit klarem Wasser durchgespült. Das funktioniert dank des Siebdeckels berührungsfrei. Die schräge Abtropfposition lässt das Wasser wieder von den Mungbohnen ablaufen. Eine wirklich praktische Sache. Passend zum Thema findet ihr hier unseren Artikel Sprossenglas selbst machen.

Mungobohnensprossen ziehen ohne Keimglas

Keine Angst: Auch das Ankeimen ohne Glas ist einfach. Und mit einem alten Gärtnertrick entstehen dabei wesentlich kräftiger gewachsene Sprossen als im Keimglas. Sie brauchen dafür ein paar mehr Utensilien, aber die sind haushaltsüblich. Ein Gefäß fürs Quellen, ein flaches Nudelsieb oder irgendeinen anderen Siebbehälter. Ein sauberes Geschirrtuch. Einen Deckel oder Teller, der in das Sieb passt und ein Gewicht.

Die ersten Arbeitsschritte decken sich mit dem Mungobohnensprossen ziehen im Keimglas. Sie spülen die getrockneten Mungbohnen ab und geben sie in ein sauberes, verschließbares Gefäß. Füllen Sie klares Wasser auf und lassen Sie die Bohnen acht bis zwölf Stunden quellen. Schütten Sie dann das Einweichwasser weg und sortieren Sie alle nicht angekeimten Mungbohnen aus.

Die intakten Keimlinge geben Sie auf den Boden des Siebbehälters. Feuchten Sie ein sauberes Geschirrtuch an und decken Sie damit die Mungbohnen ab. Legen Sie einen passend großen Teller auf das abdeckende Handtuch. Und jetzt kommt der Gärtner-Trick: Beschweren Sie den Teller mit einem Gewicht – zum Beispiel mit Konservendosen. Bis zu einem Kilo können Sie ruhig draufpacken. Und was soll das bringen? – Die Keimlinge arbeiten von unten gegen den Druck an. In ihrer unbändigen Wuchskraft drücken Sie den Teller mitsamt seines Gewichts nach oben. Auf diese Weise können Sie Mungobohnensprossen ziehen, die wesentlich kompakter und intensiver im Geschmack sind als ihre Artgenossen aus dem Keimglas.

Stellen Sie Ihre selbstgebaute Keimungsstation an einen Ort mit moderater Zimmertemperatur zwischen 18 und 22 Grad. Vermeiden Sie direkten Lichteinfall. Zweimal täglich nehmen Sie die Konstruktion auseinander, um die Mungbohnen vorsichtig durchzuspülen. Auch das Handtuch sollte gespült oder ganz ausgetauscht werden. Lassen Sie die Mungobohnensprossen immer gut abtropfen und achten Sie auch hier auf penible Sauberkeit. Nach drei bis vier Tagen sind Ihre Sprossen verzehrbereit.

Auf sauberes arbeiten achten

Ob Keimglas oder selbstgebauter Sprossenturm: In diesen „Versuchsanordnungen“ gedeihen nicht nur die Mungobohnensprossen gut – auch Bakterien und Schimmel fühlen sich in ihnen wohl. Darum noch einmal, weil es so wichtig ist: Immer auf die Sauberkeit der Hände und aller Arbeitsutensilien achten. Immer regelmäßig spülen und abtropfen lassen. Und die fertigen Mungobohnensprossen stets einer Sicht- und Geruchskontrolle unterziehen. Alles frisch? Dann steht vor ihnen eines der gesündesten und frischesten Lebensmittel der Welt.

Mungobohnensprossen fühlen sich im Kühlschrank wohl

Mungobohnensprossen selbst ziehen bringt Sie in den Genuss garantierter Frische. Als Sprossengärtner:in wachen Sie selbst über die Hygiene und Ordnungsmäßigkeit aller Arbeitsschritte. Es gibt keine Lagerungs- und Transportzeiten. Genießen Sie Ihre Mungsprossen so unmittelbar wie möglich. Die Keimlinge halten sich in einem luftdichten Gefäß zwei bis drei Tage. Gelagert werden sie im Kühlschrank möglichst bei 5 Grad Celsius. Ältere oder falsch gelagerte Sprossen verfärben sich leicht violett. Sie sind dann zwar immer noch essbar, haben aber einen herben, durchdringenden Geschmack.

Vom Pausenbrot bis zum Dal: Mungobohnensprossen geben das „gewisse Extra“

Mungobohnensprossen sind frische Allrounder in der Küche. Besonders gut passen sie zum asiatischen Stil. Ideales Zubereitungsgerät ist die Wok-Pfanne, in das Kochgut nur kurz geschwenkt wird, um seine Frische und Nährstoffhaltigkeit zu bewahren. Generell gilt: Mungobohnensprossen allenfalls eine Minute in Topf oder Pfanne geben. Sind sie zu lange der Hitze ausgesetzt, gehen ihr Geschmack und ihre gesunden Inhaltsstoffe verloren. Mungobohnensprossen gelten traditionell als unverzichtbare Zutat im Dal, einem Hülsenfrüchtegericht der indischen und pakistanischen Küche. Sie machen sich gut in Bratlingen, in Dips und auf Pfannkuchen. Salaten verleihen sie als Topping eine leckere, knackige Würze. Und auch aufs Pausen- und Abendbrot passen sie perfekt. Mungobohnensprossen ziehen lohnt sich also. Sie bereichern viele warme und kalte Mahlzeiten durch ihre schmackhafte Frische.

Mungobohnensprossen ziehen wird schnell zur Lieblingsgewohnheit

Mungobohnensprossen selbst ziehen bringt mit wenig Aufwand viele Vorteile. Die leckeren Keimlinge bereichern Ihren Speiseplan durch eine knackig-würzige Komponente, die vor gesunden Nährwerten nur so strotzt. Das Gute an der Eigenarbeit: Sie behalten während des gesamten Keimprozesses die Kontrolle über alle Handlungsschritte. Damit ist Ihnen höchste Frische und Hygiene immer garantiert. Die ersten Versuche im Mungobohnensprossen selbst ziehen mögen noch einige Zeit kosten, weil Sie keine Arbeitsroutine entwickelt haben. Mit ein wenig Übung wird Ihnen das Prozedere jedoch leicht von der Hand gehen. Die Voraussetzungen für den Erfolg beim Mungobohnensprossen selbst ziehen sind überschaubar. Sie benötigen einwandfreies Keimgut, möglichst in Bio-Qualität. Sie halten sich genau an die Arbeitsanweisungen und zeitlichen Abläufe. Und sie wachen penibel über Hygiene und gute Lagerungsbedingungen. Unter diesen Bedingungen kann beim Mungobohnensprossen selbst ziehen nichts schief gehen. Und jetzt viel Spaß bei der Aufzucht Ihrer ersten Sprossengeneration. Und vor allen Dingen: Guten Appetit!

Dennis
Von Dennis
Hallo, mein Name ist Dennis Philippus. Auf Nahrung.de bin ich als Chefredakteur tätig. Mit den Themen Ernährung und Fitness setze ich mich nun schon seit fast zwei Jahren intensiv auseinander, da damals meine Abnehm-Reise startete.